Reisebericht Grönland 2015

Im Folgenden möchte ich ein wenig von meinen Erlebnissen einer Reise berichten, an der ich im August des Jahres 2015 teilnehmen durfte. Sie führte von Aasiaat, im Westen Grönlands gelegen, bis hoch in den Norden in die Thule-Gegend, wo noch heute zahlreiche Überreste der Kultur zu sehen sind, die bereits vor etwa 600 Jahren in dieser unwirtlichen Region siedelte und von der die meisten der in Grönland geborenen Einwohner abstammen. Da diese Reise mit einem Dreimastschoner, die „Rembrandt van Rijn“, unternommen wurde und es mehr um das Entdecken und Erleben ging, sind die Fotos sicher keine Überflieger, sondern viel mehr Erinnerungen an eine Reise, die sich für immer in mein Gedächtnis eingebrannt haben wird und deren Erinnerung mir wohl auch in den kommenden Jahren immer wieder ein seliges Lächeln ins Gesicht zaubern wird.

Tag 1, Ankunft in Aasiaat und Einschiffen


Zum Tagesbericht –>

Tag 2, Landgänge Diskoinsel


Zum Tagesbericht –>

Tag 3, Qeqertarsuaq (dän. Godhavn)


Zum Tagesbericht –>

Tag 4, Ilulissat, Eisfjord und Zodiactour im Eisfeld


Zum Tagesbericht –>

Tag 5, kompletter Tag auf See


Zum Tagesbericht –>

Tag 6, kompletter Tag auf See


Zum Tagesbericht –>

Tag 7, Land in Sicht


Zum Tagesbericht
–>

Tag 8, Landung in Thule (Pituffik)


Zum Tagesbericht –>

Tag 9, Qaanaaq, Morris-Jesup-Gletscher


Zum Tagesbericht –>

Tag 10, Seeeis und Siorapaluk


Zum Tagesbericht –>

Tag 11, Seefahrt und Moschusochsen


Zum Tagesbericht –>

Tag 12, Upernavik und Sonnuntergang


Zum Tagesbericht –>

Tag 13, Fahrt in den Uummannaqfjord, Niaqornat


Zum Tagesbericht –>

Tag 14, Qilakitsoq und Uummannaq


Zum Tagesbericht –>

Tag 15, Bjørnefælden 


Zum Tagesbericht –>

Tag 16/17, Walsichtung und Seefahrt nach Aasiaat


Zum Tagesbericht –>

Tag 18, Inlandseistour in Kangerlussuaq


Zum Tagesbericht –>

 

 

3 comments

  1. Da stapeltd du aber tief: die Bilder sind doch superschön. 18 Tage Grönland und dann noch hinauf bis nach Thule – ein absoluter Traum. Ich bin leider nicht über die Diskobucht hinausgekommen, aber schon das hat gereicht, um mich mit dem Grönlandvirus zu infizieren. Irgendwann komme ich auch noch nach Thule und den Namen des Seglers habe ich mir notiert. Ich war hauptsächlich an Land unterwegs.

    https://bruder-auf-achse.de/groenland/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.