Schilksee I

Schilksee I

 

Auch heute Morgen klappte es endlich mal wieder mit dem zeitigen Aufstehen, wobei mir direkt das Dilemma eines Landschaftsfotografen beim Sonnenaufgang bewusst wurde. Entweder, der Wecker klingelt unbarmherzig zu einer völlig absurden Zeit, in diesem Falle gegen 3 Uhr, oder aber man kann in Ruhe ausschlafen, steht dann aber vor der Herausforderung, sich die Finger abzufrieren und dennoch Fotos aufzunehmen.
In diesem Falle stand das zeitige Aufstehen auf dem Programm, was aber zugleich den Vorteil mit sich brachte, dass wir den Strand in Schilksee fast völlig für uns allein hatten. Einzige Ausnahme bildeten zwei Jugendliche, die wohl die Nacht durchfeierten und sich den Sonnenaufgang ansahen und drei weitere junge Menschen, die sich an einem Lagerfeuer die Zeit und Nacht vertrieben. Dementsprechend genoss der Hund auch die nahezu grenzenlose Bewegungsfreiheit am Strand und tobte sich derartig aus, dass er bei der Heimfahrt keine zwei Minuten im Auto lag und fest einschlief.

Another morning, I get up REALLY early (3 am) and catch these wonderful sunrise. In the moment, I got out of my bed, I realize, that a landscapephotographer have to choose between two difficulties; on the obe hand, you have to get up in times, when other people even get drunk. On the other hand it is possible to get enough time to sleep, but then your hands will get freeze by taking pictures of a sunrise.
In this case we got up very early, but had the big advantage to be alone at the whole beach, except two adolescent, who waiting for the sunrise and three other people, who sat besides a fire an waiting also for the rising sun. Mornings like this, shows me how great it is, to taking picture of the wonderful nature at this time.