Seljalandsfoss II

Seljalandsfoss II

 

Nach unserer Ankunft aus dem isländischen Hochland am Seljalandsfoss, erschlugen uns zunächst die Besucherströme. Zwar waren wir auf dem Laugavegur nicht völlig allein, sondern trafen immer wieder auf andere Wanderer, aber Busladungen voller Touristen, ein eigens für den Wasserfall aus dem Boden gestampfter Parkplatz und diverse Tourenanbieter, die mit höher gelegten Geländewagen Abenteuertouren ins Hochland versprachen, überforderten uns etwas. Das Gedränge zum einsetzenden Sonnenuntergang hinter dem Wasserfall sorgte dafür, vorerst das Weite zu suchen. Auf dem Rückweg zum Lager fiel dann dieses interessante Farbenspiel auf, welches den Ärger über das Geschiebe und Geschubbse absolut wett machte.

When we arrived at theSeljalandsfoss, we where overwhelmed of all the people. At the Laugavegur we were not completely alone, met a few other hiker, but coaches full of people, a car park only for the waterfall and guides, who try to offer extrem SUV adventure tours into the islandic highland, overtaxed us. The situation got worse with the upcoming sunrise. Behind the waterfall it was impossible to catch a place, to take some nice pictures through the water, so we left. At the way back, I got this nice photo of the waterfall in the red light of sunset.