Grönlandurlaub – Tipps für deine Packliste

Es ist also soweit: Du hast deinen Grönlandurlaub gebucht! Ich gratuliere dir, zu diesem Entschluss. 🙂 Und nun überlegst du, was du auf der größten Insel der Welt alles brauchen wirst. Dabei kann ich dir helfen. Ich war selbst dreimal in Grönland und das vierte Mal ist in der Planung. 🙂

Kleidung

Fjord des Morris-Jesup-Gletschers im Grönlandurlaub
Bei 20°C ging ich mit anderen schwimmen, auf 77,5° nördlicher Breite

Grönland – das klingt erstmal nach Eis, Kälte und hauptsächlich dicken Klamotten. Und damit liegst du auch gar nicht soo falsch. Gerade in den Sommermonaten (Juli/August) kann es in der Arktis aber auch sehr warm werden. Entsprechend wendest du am besten das Zwiebelprinzip an:

  • Unterste Schicht: am besten aus Merinowolle
  • darüber einen Fleece-Pullover und eine Wanderhose
  • ist es windig (und das ist es sehr häufig in einem Grönlandurlaub) kommt darüber ein winddichter Überwurf
  • kommt Regen oder Frost hinzu, zieh eine robuste Regenjacke und -hose drüber.
  • dazu dicke Merino-Socken, Mütze, Handschuhe und Halstuch/Schal

Beherzigst du meinen Tipp mit der Unterwäsche aus Merino-Wolle, sparst du dir, viel Kleidung mitzunehmen. Ich schwitze recht viel, aber die Shirts fingen erst nach vier Tagen Wanderung mit >20kg an zu riechen. Mit meinen alten Kunstfasershirts kann ich schon nach einer Stunde Anstrengung ausgehungerte Eisbären in die Flucht schlagen. 🙂

der blaue see amitsorsuaq im grönlandurlaub auf dem arctic circle trail
Der Schein trügt nicht. 25°C auf dem Arctic Circle Trail. Das Zwiebelprinzip lässt dich auch solche Temperaturen ertragen.

Der Vorteil beim Zwiebelprinzip: Du hast immer die Möglichkeit Sachen abzulegen oder anzuziehen. Je nachdem, wie sich das Wetter gebärdet. Und du wirst ziemlich schnell feststellen, dass dein Grönlandurlaub ganz massiv vom Wetter abhängen wird.:)

Kleidung für den Grönlandurlaub: Wasserdicht oder schnell trocknend

dicke wolken über rauhen bergen und einem gletscher an der küste mit einem blauen eisberg
Das Wetter kann sehr schnell umschlagen

Ebenfalls wichtig: Die Kleidung für deinen Grönlandurlaub sollte entweder Regenfest sein oder schnell trocknen. Hier wirst du mit Sicherheit bei den vielen Herstellern von Outdoor- und Funktionskleidung fündig werden. Letztlich hängt deine Kleidungswahl natürlich auch von der Art der Reise ab. Willst du dich auf eine Trekkingtour begeben: klicke auf Trekking – der Link führt dich zu einer Beschreibung, was du alles mitnehmen und worauf du achten solltest.

Und meine größten Fehler und schlimmsten Pannen habe ich dir dort auch gleich noch aufgeschrieben. Reicht ja, wenn sich einer zum Löffel macht.:)

Mosquitonetz

Gaaaanz wichtig: Verbringst du deinen Grönlandurlaub in den Sommermonaten, nimm unbedingt ein Mosquitonetz mit! Das ist mein voller Ernst! Die Mücken und Moschusochsenfliegen in Grönland sind erbarmungslos. Mich haben sogar Mücken unter dem Hüftgurt meines Trekkingrucksacks gestochen. Und die Moschusochsenfliegen sind in derart großen Schwärmen unterwegs, dass du mit vertreiben nicht hinterher kommst. Du denkst ich übertreibe? 🙂 Guck dir folgendes Bild an…

wanderer isst schokoriegel unter mosquitonetz
Die kleinen Moscusochsenfliegen fliegen in sämtliche Öffnungen im Gesicht. Da hilft nur ein Netz. Auch wenn das die Nahrungsaufnahme etwas verkompliziert…

2016 war ich bei meiner zweiten Grönlandreise ohne Mosquitonetz unterwegs. Beim Warten auf das Boarding auf’s Schiff haben mich die Fliegen wahnsinnig gemacht. Der einzige Rückzugsort in Kulusuk an der Ostküste, war eine alte, völlig ausgekühlte Kirche. Nicht mal Zigarettenrauch hat die Viecher ansatzweise vertrieben. Willst du deinen Grönlandurlaub wirklich genießen, nimm unbedingt ein Mosquitonetz mit.

Anti-Mücken-Mittel

So unverzichtbar für den Grönlandurlaub wie das Mosquitonetz: eine große Flasche Anti-Insekten-Spray. Beste Erfahrungen habe ich mit “No Bite” gemacht. Nicht günstig aber wirksam. Sei dir versichert, die Mücken werden dir die Stellen zeigen, die du vergessen hast einzusprühen. 🙂

Sonnencreme

arktische Tundra unter bedecktem himmel mit einem see
Bäume wirst du im Grönlandurlaub keine finden. Entsprechend spenden sie bei Sonne auch keinen Schatten.

Klingt für dich im ersten Moment vielleicht verrückt. Ist aber absolut notwendig! Sonnencreme darf in deinem Gepäck für Grönland nicht fehlen. Denn die grönländische Vegetation spendet fast keinen Schatten. Bist du zu Fuß unterwegs holst du dir schneller einen Sonnenbrand als du denkst.

Schuhwerk

gletscherseen an denen rechts eine schotterpiste entlang führt
Rechts im Bild: Grönlands längste Straße: Von Kangerlussuaq zum Inlandseis.

Straßen gibt es in Grönland nur wenige. In kleinen Siedlungen gar keine. Dafür gibt es viele Steine, Matsch und Wiesen. Entsprechend solltest du dein Schuhwerk wählen. Bequeme Wanderschuhe sollten die erste Wahl sein. So bist du für alle Untergründe gerüstet. Vielleicht hast du ja bei der Suche nach Schuhen so viel Glück wie ich: Meine Wanderstiefel sind meine bequemsten Schuhe überhaupt. Ich habe richtig Freude in den Stiefeln zu laufen.

Bist du mit dem Schiff (also auf einer Art Expeditionskreuzfahrt) unterwegs, fällt die Schuhwahl nicht ganz so leicht. Hier bauchst du im Prinzip drei verschiedene Paare:

  • ein Paar leichte Schuhe fürs Schiff
  • ein Paar Wanderstiefel
  • und ein Paar Gummistiefel
steinige küste in nordgrönland im grönlandurlaub 2015
Um an dieser Küste an Land gehen zu können, brauchst du definitiv Gummistiefel!:)

Nummer 1 und 2 klingen für dich sicher logisch. Nummer 3 vermutlich nicht. Gummistiefel brauchst du bei Expeditionskreuzfahrten für die Landgänge. Genauer: Für das Aus- und Einsteigen in die Zodiac-Schlauchboote. Bei Ausflügen in kleine Siedlungen oder die grönländische Natur, wirst du selten Stege finden. Du musst also aus dem Schlauchboot ins Wasser hüpfen. Wanderstiefel sind dafür aber nicht hoch genug. Bis zum Knie können die Wellen an der Landestelle schon reichen. Ohne Gummistiefel unternimmst du den Landgang mit nassen Füßen. Da vergeht dir die Lust am Wandern genauso schnell, wie deine Füße nass wurden. Wenn wir schon bei Gummistiefel sind: Unter Grönlandreise kannst du dir einen Eindruck verschaffen, was dich bei Landgängen so alles erwartet.:)

Geräte/Internet

Das schöne an Grönland: Die Bevölkerungsdichte ist extrem gering. In Nuuk, der Hauptstadt, wohnen ca. 16.000 Menschen. Damit ist die Hauptstadt unangefochten der am dichtesten besiedelte Flecken. Wo so wenige Menschen auf einer riesigen Fläche verteilt leben, ist es mit dem Handynetz auch nicht weit her.

In den Städten ist die Netzabdeckung ganz ordentlich. Aber Vorsicht: Die Preise für mobile Daten sind heftig. 2018 verbrauchte ich innerhalb von 5 Minuten knapp 20€. In Hotels und Unterkünften in Grönland gehört kostenloses WLAN noch nicht zum Standard. Dafür sind die Gebühren für den Internetanschluss für die Einheimischen ebenfalls zu teuer. Bist du längere Zeit in größeren Siedlungen und Städten, solltest du dir überlegen, dir eine dänische SIM-Karte zu kaufen. Falls dir die Verbindung zur Außenwelt wichtig ist.

inmitten der arktischen tundra taucht die stadt sisimiut am horizont auf
Ganz hinten ist Sisimiut bereits zu erkennen. Empfang gibt es hier aber noch nicht.

Begibst du dich ein paar Schritte in die Wildnis, wirst du schnell kein Signal mehr finden. Aber genau das macht für mich den Reiz Grönlands aus. Dort bist du wirklch in der Wildnis. Ständiges Aktualisieren der Instagram-Story ist quasi unmöglich.

Bei der Wanderung auf dem Arctic Circle Trail (ein markierter Wanderweg ca. 170km durch die Wildnis) hatten wir ein Satellitentelefon dabei. Gemietet war das gar nicht sooo teuer. Wenn ich mich recht entsinne irgendwas bei 300€ für zwei Wochen inklusive der getätigten Anrufe. Dies diente der Sicherheit, falls ein dummes Missgeschick passiert. Gebraucht haben wir es aber zum Glück nicht. 2019 wäre es aber definitiv notwendig geworden. Riesige Waldbrände fraßen sich durch die Natur. Einige Wanderer*innen konnten nur noch einen Hubschrauber zu Hilfe rufen.
Lange Rede, kurzer Sinn: Willst du in deinem Grönlandurlaub lange Strecken wandern, nimm auf jeden Fall ein Satellitentelefon mit.

Kamera

wolken abendrot wolken see mit eisbergen
Grönland ist für Hobbyfotografen ein absolutes Paradies!

Was auf gar keinen Fall in deinem Gepäck fehlen darf, ist eine Kamera. Oder besser: Irgendetwas, womit du Fotos machen kannst. Die Natur in Grönland ist einfach gigantisch. Dazu gesellen sich sagenhafte Eisberge und, je nach Reiseziel, auch die Mitternachtssonne. Davon keine Bilder zu machen, könnte ich zumindest nicht aushalten. 🙂

Eine genaue Kamera werde ich dir hier nicht empfehlen. Denn ich komme super mit Fuji zurecht, du aber vielleicht nicht. Viel wichtiger: Kauf’ dir die Kamera nicht erst direkt vor deinem Grönlandurlaub. Plane lieber ein halbes Jahr zum Üben und Kennenlernen der Kamera ein. Das hat zwei große Vorteile:

  • 1. Du kannst das Handbuch zuhause lassen/musst es nicht in digitaler Form mitnehmen
  • 2. Alles was du bei der Bedienung falsch machen kannst, wirst du bis dahin schon probiert haben.:)
riesige eisberge in ilulissat im abendrot
Denk’ an ausreichend Akkus! Sonst entgehen dir vielleicht solche Momente!:)

Denk’ neben der Kamera auch an ausreichend Speicherkarten und Reserveakkus. Grad die Akkus gehen bei niedrigen Temperaturen sehr schnell in die Knie. Und gerade in der Nacht kann es in Grönland sehr schnell sehr kalt werden. Das verkürzt die Einsatzzeit der Akkus.

Bei zwei meiner Grönlandreisen war ich mit einem Schiff unterwegs. So nahm ich eine wesentlich umfangreichere Fotoausrüstung mit. Bei meinem dritten Grönlandurlaub wanderte ich auf dem Arctic Circle Trail. Alles was ich mitnahm, musste in einen Wanderrucksack passen. Da ich den ganzen Krempel dann auch 170km auf dem Rücken tragen würde, reduzierte ich das Gewicht der Kameraausrüstung besonders stark. Und glaub mir, bei so einer Langstreckenwanderung macht sich jedes einzelne Gramm bemerkbar.

Fototipp

leuchtender abendhimmel in der arktis mit einem einzelnen eisberg am horizont
Die Mitternachtssone zaubert einzigartige Stimmungen herbei!

Wenn möglich, versuche eine Bootsfahrt durch das Eis zur Mitternachtssonne mitzunehmen. Die Eindrücke und Bilder werden dir noch Jahre später Tränen der Rührung in die Augen treiben!

Stativ

Ein Stativ hatte ich bisher noch nie dabei. Böse Zungen könnten jetzt behaupten: “Das sieht man auch an den Bildern.” Da ich mir erst in diesem Jahr ein kleines und sehr leichtes Stativ kaufte, war ich in Grönland bisher ohne unterwegs. Und ja, meine Bilder wären mit Stativ sicher besser geworden. Daher meine Empfehlung für deinen Grönlandurlaub: Nimm auf jedenfall eins mit! Polarlichter kannst du nur mit Stativ wirklich fotografieren. Meine Versuche in Island ohne Stativ waren ziemlicher Murks. Bist du allerdings auch mit Rucksack unterwegs, wird wohl das Stativ als erstes von der Packliste fliegen. Aber auch dann sind gute Fotos möglich, versprochen.:)

Denn obwohl ich mittlerweile ein kleines und sehr leichtes Stativ habe, flog es zur Norwegen-Wandertour wieder aus dem Rucksack. Ich musste Prioritäten setzen…

Reiseführer für den Grönlandurlaub

Wenn du dich ein wenig auf deinen Grönlandurlaub vorbereiten möchtest, wirst du keine Probleme bei der Wahl des Reiseführers bekommen. Es gibt im Prinzip nur einen. Anders sieht es bei Reisebeschreibungen aus. Hier gibt es einige wirklich großartige Bücher. Ganz vorn liegt für mich Birgit Lutz. Sie hat das Inlandseis in Grönland durchquert und bei den Inuit an der Ostküste gelebt. Großartig zu lesen ist auch das Reisetagebuch von Stephan Orth. Interessieren dich historische Berichte? Dann seien dir die Berichte von Knud Rasmussen und Fritjof Nansen empfohlen. Beide waren Pioniere in der Polarforschung und sind gleichzeitig herausragende Autoren!:)

Ansonsten wirst du viel Lesestoff im Netz finden. Ganz so der geheime Geheimtipp ist Grönland mittlerweile auch nicht mehr. Unter Grönlandreise kannst du direkt nachlesen, was mir 2015 bei der Reise meines Lebens widerfuhr.:)

Medikamente

grönländische siedlung am hang eines großen berges
Die grönländischen Siedlungen sind häufig nicht sehr groß, bedenke das bei deiner Reiseplanung besonders hinsichtlich deriner Medikamente

Oben siehst du eine typische grönländische Siedlung. In deinem Grönlandurlaub wirst du feststellen, dass viele Ortschaften nicht viel größer sind. In den meisten gibt es zwar einen kleinen Supermarkt. Aber alles, was an Medikamenten über Aspirin und Ibuprofen hinaus geht, wird sehr schwierig. Und wenn du diese Medikamente in einer der Ortschaften findest und kaufst, haben die Bewohner*innen keinen Zugriff mehr darauf. Nachschub kommt in den kleineren Ortschaften nur sehr sporadisch an. Lebenswichtige Dinge werden in Grönland per Hubschrauber eingeflogen, weniger wichtige Sachen mit dem Schiff geliefert.

Nimm also lieber ausreichende Vorräte mit. So gerätst du nicht in unangenehme Situationen.

Verpflegung

Hast du nicht grade eine (Expeditions-)Kreuzfahrt für deinen Grönlandurlaub gebucht, wirst du dich logischerweise verpflegen müssen. Grönlands Versorgung mit Gütern aller Art erfolgt über den See- und den Luftweg. Daher kann es passieren, dass du spezielle Lebensmittel in deinem Grönlandurlaub nicht findest. Möchtest du also spezielle Sachen essen, nimm sie lieber mit. Achte dabei aber auf die Einfuhrbestimmungen Dänemarks.

grönländische siedlung auf felsigem untergrund an der küste
Die Siedlung Ittoqqortoormiit am Eingang zum Scoresby Sund in Ostgrönland wird nur zweimal im Jahr mit Nachschub beliefert.

Ebenfalls wichtig: In den abgelegenen Siedlungen im Norden Grönlands und auch im Osten der Insel, kommen nur selten Versorgungsschiffe an. Dementsprechend solltest du mit Bedacht einkaufen. Das gilt besonders, wenn du mit einem großen Schiff unterwegs bist. Denn sind die Gummibären von Tourist*innen aufgekauft, schauen die Grönlander*innen in die Röhre.

Bedenke, dass die Preise für alltägliche Waren wegen des Transports teuer sind. In den größeren Städten wie Ilulissat und Sisimiut findest du Restaurants und Imbissbuden. Die Preise sind aber auch hier saftig, selbst für skandinavische Verhältnisse. Plane also lieber mehr Geld für die Reise an sich ein.

Geld

ankerndes segelschiff vor einer grönländischen siedlung
Selbst im Supermarkt in Niaqornat (35 Einwohner*innen) war 2015 schon Kartenzahlung möglich

Skandinavien ist Deutschland im elektronischen Bezahlen weit voraus. Ob du das persönlich gut findest oder nicht. Im Grönlandurlaub empfehle ich dir aber Bargeld dabei zu haben. Zumindest 2018 hatte ich mit meiner EC-/Kreditkarte doch das ein oder andere Problem.

Bargeld ist gerade in kleineren Ortschaften und Siedlungen eine gute Idee. Denn so kannst du auch einfach Einheimische engagieren bspw. für eine kleine Ausflugsfahrt oder ähnliches.

2015 kam ich erst sehr spät auf die Idee, Bargeld nach Grönland mitzunehmen. Da Banken nur selten über Bestände Dänischer Kronen verfügen, kam das Geld grade so noch rechtzeitig. Mit einem kostenpflichtigen Overnightexpress.

Zusammenfassung

Lass mich kurz zusammenfassen, was du in deinem Grönlandurlaub unbedingt dabei haben solltest. Die Liste ist mit Sicherheit nicht vollständig. Ich habe mich auf Sachen beschränkt, die speziell in einem Grönlandurlaub wichtig sind.:)

  • Kleidung:
    • Merinounterwäsche
    • Fleecepulli/-jacke
    • robuste Wanderhose
    • winddichte Oberschicht
    • Regenhose und -jacke
    • Mütze
    • Schal
    • Handschuhe
  • Mosquitonetz (!!!)
  • Wanderstiefel
    • bei Schiffsreisen Gummistiefel und leichte Schuhe für das Schiff
  • Anti-Mücken-Mittel
  • Sonnencreme (!)
  • Medikamente
    • Alltägliche Arznei wie Kopfschmerztabletten etc.
    • wichtige und persönliche Medikamente als Vorrat für den gesamten Grönlandurlaub
  • spezielle Lebensmittel je nach Bedarf
  • Kamera
    • Ersatzakkus
    • Speicherkarten
    • Stativ
  • bei ungeführten Mehrtageswanderungen: Satellitentelefon
  • Bargeld (dänische Kronen), Kreditkarte, EC-Karte
  • Reiseführer, Wanderkarten

Wohin führt dich dein Grönlandurlaub auf der Insel? Hast du selbst gebucht oder bist du mit einem Unternehmen unterwegs? Bereitet dir etwas Sorgen? Dann lass es mich in den Kommentaren wissen. Ansonsten wünsche ich dir ganz viel Spaß an der Vorfreude!:)

Du bist dir noch gar nicht sicher, ob ein Grönlandurlaub überhaupt das richtige Ziel für dich ist? Ich arbeite aktuell noch an einem Blogartikel zu genau diesem Thema. Trag’ dich in meinen Newsletter ein, dann erfährst du direkt, wenn der Artikel online geht.:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.